WebQuest:

 

Die kalte Welt eines Kinostars

 

 

 

 

 

 

 


von

Dr. Matthias Nolte

Erzbischöfliche Ursulinenschule, Köln

mattnolte@web.de

 

 

Einführung

Aufgabe

Vorgehen

Quellen

Präsentation

Bewertungskriterien

Evaluation

 

 

Wenn hierzulande die Temperaturen in den Keller rutschen und die Heizungen aufgedreht werden, können sich die Wenigsten vorstellen, dass in der Antarktis die Kaiserpinguine sich in der harten Welt aus Schnee und Eis behaupten und jeden Tag aufs Neue ihr Leben verteidigen müssen.

Kommt mit auf eine spannende Forschungsreise zu den Kaiserpinguinen und erfahrt unter anderem aus welchem Grund dieser seltsame Vogel das Wasser verlässt und hunderte, ja tausende von Kilometern über das ewige Eis wandert ...

 
Einführung                                  

Kopfhörer aufsetzen und Poster anklicken

(Download kann etwas dauern)

 

Wer Temperaturen bis zu Minus 90°C und Schneestürme mit einer Geschwindigkeit  von 300 Stundenkilometern  trotzt, der kann ja nur ein Held sein. Ein Filmheld allerdings nur. Die Antarktis selbst kennt nämlich weder Helden noch Feiglinge - und schon gar keine Schurken. Sie kennt nur Überlebenskünstler. Und unter denen ist der Kaiserpinguin nur einer von vielen. 

 

 
                                                            

 

 

 

 

Aufgabe

Vorgehen

Quellen

Präsentation

Bewertungskriterien

Evaluation

 


Aufgaben / Ziele

Eure Aufgabe ist es, die Kaiserpinguine und ihren Lebensraum kennen zu lernen. Dazu sammelt ihr Informationen zu folgenden Themenbeeichen:

o       Der Kaiserpinguin – Steckbrief

à ihr erstellt einen Steckbrief des Kaiserpinguins mit Informationen wie Beschreibung / Aussehen, Größe, Gewicht, Bestandsgröße, Feinde und Gefahren,… . (Bitte beachtet nur, dass Aspekte wie Brut, Ernährung, Fortbewegung von anderen Gruppen intensiv bearbeitet werden!)

o       Lebensraum

à Wo lebt der Kaiserpinguin?, Wie sieht sein Lebensraum aus?, Welche Bedingungen herrschen dort? – Dies sind Fragen, mit denen ihr euch beschäftigen werdet.

o       Geschichte der Antarktis

à Seit wann kennt man die Antarktis? Wer hat sie entdeckt, wer sie erforscht? Wer lebt dort heute? Wie ist ganz aktuell die politische und wirtschaftliche Lage dort? Gibt es in der Antarktis Tourismus? – Dies sind Fragen auf die ihr eine Antwort finden werdet.

o       Warum es Pinguinen nicht kalt wird

à Pinguine haben keine Heizung hinter der sie sich verstecken können, wenn es kalt wird. Aber wie schützen sich die Kaiserpinguine vor Kälte? – Das sollt ihr in dieser Gruppe herausfinden.

o       Sprache und Gehör

à Hier geht es um die Frage, wie die Kaiserpinguine und Pinguine ganz allgemein sich verständigen.

o       Die Reise der Pinguine

à Warum heißt der Film eigentlich „Die Reise der Pinguine“? Was hat es damit auf sich? – Die Antworten darauf sucht diese Gruppe.

o       Brut / Brutpflege

à Wie genau Kaiserpinguine brüten und ihre Jungtiere versorgen, das erfahrt ihr hier.

o       Ernährung

à Auch Kaiserpinguine müssen fressen. Aber was? Mehr dazu erforscht diese Gruppe.

o       Fortbewegung

à Wie sich die Kaiserpinguine von einem Ort zum anderen bewegen, klärt diese Gruppe.

 

Eure Forschungsergebnisse stellt ihr allen Interessierten anschließend in einer gemeinsamen Wandzeitung zum Kaiserpinguin vor.

 

Einführung

Vorgehen

Quellen

Präsentation

Bewertungskriterien

Evaluation

 


Vorgehen

Es gibt in dieser WebQuest Arbeit für 9 verschiedene Gruppen. Jede Gruppe sollte mindestens aus 3 Schülerinnen bestehen. Mit wem ihr zusammenarbeiten möchtet, das entscheidet ihr.

 

Die Verteilung der Forschungsgebiete wird ausgelost. Dazu kommt aus jeder Gruppe eine Schülerin an den Lehrertisch und zieht ein Los. 

 

Jede Gruppe bearbeitet nun ihr Forschungsgebiet. Informationen dazu findet ihr unter der entsprechenden Überschrift im Bereich Quellen

 

Natürlich solltet ihr auch einmal in der Stadtbibliothek, zu Hause oder in der Schule einmal nach Büchern suchen, die euch weitere Informationen liefern. Dies ist dann eure Hausaufgabe in der Zeit, in der ihr mit dieser WebQuest arbeitet.

 

Zeitplan

Ihr habt nun etwa 4 Schulstunden Zeit, zu forschen und euren Forschungsbericht zu schreiben. Den genauen Zeitplan seht ihr hier:

Stunde

Inhalt

1

Einstieg in die WebQuest: Einteilung der Gruppen. Verteilung der Forschungsaufträge

2-3

 

Informationssuche und -auswahl. Wenn es Schwierigkeiten gibt, die Texte zu verstehen, meldet euch bitte beim Lehrer!

4

Jetzt sollten keine weiteren Informationen gesammelt werden. In euren Gruppen erstellt ihr euren Forschungsbericht,

der in die Wandzeitung eingefügt wird.

5

Veröffentlichung der Wandzeitung, Abschlussbesprechung

 

Was genau eine Wandzeitung ist und wie man sie erstellt erfahrt ihr im Bereich Präsentation.

 

Wer von euch schon fertig ist mit ihrer Forschung sollte auch einfach einmal in die anderen Forschungsbereiche hineinklicken. Das ist bestimmt sehr interessant.

 

Einführung

Aufgabe

Quellen

Präsentation

Bewertungskriterien

Evaluation

 


Quellen

Textfeld:
 


Der Kaiserpinguin – Steckbrief

Kaiserpinguin - Aussehen, Verbreitung, natürliche Feinde

Der Kaiserpinguin

Kaiserpinguin

 

 


 

Textfeld:  Lebensraum

Die Antarktis

Antarktis - Fakten

Antarktis

Deutsche Antarktisstation O`Higgins                   

à hier den Icon ANTARKTIS anklicken

Wabcams der O`Higgins-Station

 

 

 


 

Textfeld:  Geschichte der Antarktis

 

Antarktis - Entdecker

Antarktis - Geschichte - Politik - Infrastruktur - Wirtschaft

 

Textfeld: In Erinnerung an die  Erste erfolgreiche Landdurchquerung der Antarktis --  British Commonwealth Transantarctic Expedition unter Vivian Fuchs. Vom Weddell Meer zum Ross Meer.  Edmund Hillary - Erstbesteiger des Mount Everest - holte Vivian Fuchs am Südpol ab.
 

 


                                                                                                                                                                                          

 

 


 

Warum es Pinguinen nicht kalt wird

Textfeld:
 


Warum lässt den Pinguin die Eisscholle kalt?

à ein Video zum Thema Kälteschutz bei Pinguinen (bitte Kopfhörer aufsetzen)

Mechanismen der Wärmeregulation

Experiment: Wärmeregulierung beim Pinguin

Warum frieren Pinguine nicht?

 

 

 


Textfeld:
 


Sprache und Gehör

Eine einzigartige Sprache

Sprache: Kaiserpinguinisch

à hier kannst du einige Rufe und Lautsequenzen des Kaiserpinguins hören

Gehör

 

 

 


Textfeld:
 


Die Reise der Pinguine

Die Reise der Pinguine

Jahreszeitlicher Überblick über das Leben der Pinguine

Eiertanz am Südpol (Tagesspiegel-Artikel vom 11.10.2005)

Erkennungssignal zum Wieder finden des Partners

Kaiserpinguine sind ein Grenzfall der Natur (Die Welt-Artikel, 8.10.2005)

 

 

 

 


Textfeld:
 


Textfeld:  Brut / Brutpflege

Kaiserpinguin - Brutverhalten

Ein außergewöhnlicher Brutvorgang

Fortpflanzung und Aufzucht der Jungen

Brut und Aufzucht

Kaiserpinguine sind ein Grenzfall der Natur (Die Welt-Artikel, 8.10.2005)

Weshalb brüten Pinguine in Kolonien?

 

 

 


Textfeld:
 


Ernährung

Kaiserpinguin - Ernährung

Ernährung

Krill

 

 

 


Textfeld:
Textfeld:
 


Fortbewegung

Pinguine - Fortbewegung

Watschelnde Pinguine sparen Kraft

Warum tauchen Pinguine?

Warum können Pinguine nicht fliegen?

Wie schnell können Pinguine schwimmen und wie tief tauchen sie?

 

 

Einführung

Aufgabe

Vorgehen

Präsentation

Bewertungskriterien

Evaluation

 


Präsentation

Nun ist es an der Zeit eure Ergebnisse euren Mitschülerinnen und allen anderen Interessierten zu präsentieren.

Hierzu erstellt eure gesamte Klasse zusammen eine Wandzeitung.

 

Was ist eine Wandzeitung?


Eine Wandzeitung ist eine Sammlung von selbst geschriebenen Texten, Zeichnungen, Fotos, etc., die übersichtlich angeordnet sind und - wie bei einer richtigen Zeitung auch - dazu dienen, euch, eure Mitschülerinnen und Eltern etc. zu informieren.

 

 

Wie erstellt man eine Wandzeitung?

 

 

 

 

 

·        Die fertige Wandzeitung soll mehrere Seiten umfassen (je Gruppe eine) und wird im Biologieraum oder dem Klassenraum aufgehängt.

 

 

Einführung

Aufgabe

Vorgehen

Quellen

Bewertungskriterien

Evaluation

 

 


Bewertungskriterien  

Da ihr nun eine ganze Zeit selbständig arbeiten werdet, bekommt ihr natürlich nicht regelmäßig eine Rückmeldung über das, was ihr gerade tut.

Ihr müsst also selber überprüfen, ob das, was ihr macht, „ausgezeichnet“ , „gut“ , „mittelprächtig“  oder „schlecht“  ist.

Die folgende Tabelle gibt euch einen Überblick über Bewertungskriterien:

 

Mitarbeit und Kooperation

War immer bei der Sache; hat sehr selbständig gearbeitet; hat andere motiviert und ihnen geholfen; hat eigene Ideen eingebracht

War konzentriert; hat sich meistens mit dem Thema beschäftigt und mit anderen kooperiert

War öfters mal abgelenkt oder hat sich mit anderen Dingen beschäftigt oder die Arbeit in der Gruppe nie von sich aus vorangebracht.

Hat oft gestört, unselbständig gearbeitet oder sich mit anderen Dingen beschäftigt. Keine Zusammenarbeit mit der Gruppe

Benutzung der Medien

Hat außer den angegeben Quellen im Internet selbständig nach zusätzlichen Informationen gesucht und sie in das Projekt eingebracht. Hat sich an alle Regeln der Internetnutzung gehalten. Hat anderen bei der Materialsuche geholfen.

Hat alle angegebenen Quellen im Internet und alle bereitgestellte Literatur benutzt. Hat sich an die Regeln der Internetnutzung gehalten.

Hat die meisten der angegebenen Quellen benutzt.

Hat nur wenige der angegebenen Quellen benutzt oder sich im Internet mit anderen Dingen beschäftigt.

Schriftliche Ausarbeitung

Die Ausarbeitung ist vorbildhaft. Es macht Spaß die Seite zu lesen und zu betrachten. Inhaltlich ist sie fehlerfrei und sinnvoll aufgebaut. Die Bilder und Grafiken ergänzen den Text an den richtigen Stellen.

Die Ausarbeitung ist gut verständlich, gut strukturiert und inhaltlich richtig. Sie ist ansprechend gestaltet und enthält Fotos und Zeichnungen, die den Text sinnvoll ergänzen.

Die Ausarbeitung ist ok, hat aber Defizite in Struktur, Verständlichkeit oder Inhalt, ODER die Zeichnungen und Fotos sind spärlich

Die Ausarbeitung ist unverständlich, unstrukturiert oder fehlerhaft.

 

 

Einführung

Aufgabe

Vorgehen

Quellen

Präsentation

Evaluation

 


 

Evaluation

 

Fertig mit der Arbeit an dieser WebQuest?

 

Wie hat euch die Arbeit mit dieser Methode gefallen? Hat es euch Spaß gemacht, oder war es eher langweilig? Habt ihr etwas gelernt?

 

Eure Antworten auf all diese und noch weitere Fragen interessieren mich sehr. Deshalb bitte ich euch, diesen FRAGEBOGEN auszudrucken und jede für sich ganz in Ruhe auszufüllen.

Ich bin gespannt auf eure Rückmeldungen!

                                                                                                                                                                                                                      

Einführung

Aufgabe

Vorgehen

Quellen

Präsentation

Bewertungskriterien

 


 

Für die Nutzungserlaubnis der in dieser WebQuest verwendeten Bilder bedanke ich mich bei der KINOWELT GmbH, Postfach 10 12 55, 04012 Leipzig